Nach dem kübeln musst Du ruhen...
Nach dem kübeln musst Du ruhen...

April - Geschichten


Die Fress &  Brech-Sucht!

 

In diesem Moment waren Millionen unglücklich,ich nicht! Der Garten meines neuen Heim mußte noch genau inspiziert werden!

Nix wie raus zum lustwandeln und erkunden! Essbares finden und wegputzen!

 

Unter all den vielen Sträuchern, überall roch ich nur eins:  Essen! Unachtsam dort hin geschmissen. Das sollte niemand tun - der bessere Platz für solch Leckereien ist mein Fressnapf. Schnell, so schnell ich konnte unter die Büsche und alles rein in meinen kleinen ach so hungrigen Köper!

Mir wurde übel,hab wohl wieder mal zu hastig gefressen!


Irm & der Achim sahen das ganz anders! Also, ab ins Auto und schon gings ins Krankenhaus der Tiere. Sollte ich jetzt wohl ein schlechtes Gewissen haben!??  War mir noch nicht so richtig im klaren darüber.  Eine nette Frau dort jedoch hat meinen Gewissenbisse beseitigt!

Die hat sofort verstanden dass ich noch Hunger habe (obwohl mir schlecht war). Jemand versteht einen kleinen hungrigen Briard ohne viele Worte!

Das Krankenhaus-Essen ist mir aber nicht bekommen und ich mußte nur noch mehr kübeln!

Das hörte ja fast nicht mehr auf! Immer und immer noch....

Dorthin gehe ich jetzt auch nicht mehr zu, sehr schlechte Küche! Ich esse wieder zuhause aus meinem Napf!


Der Achim hat zur Irm gesagt dass dieses "Essen" mit Sonntagszuschlag €81,71 gekostet hätte. Für so schlechtes Futter hätte ich nun überhaupt nix bezahlt!

 

Eure ELLA 

Noch einen kleinen Vers hierzu in abgewandelter Form von Eugen Roth:

 

Ein Hund erhofft sich fromm und still,

daß er einst das kriegt, was er will.

Bis er dann doch dem Wahn erliegt

Und schließlich das will, was er kriegt!

Die Pauline , mein Stinktier & natürlich ich...
Die Pauline , mein Stinktier & natürlich ich...

Mai - Geschichten

 

Wer kenn das wohl nicht - erst kommt keiner und dann will keiner mehr nach hause!

Das war mir in diesem Falle jedoch gerade recht.

Auf dem Bild siehst du meine Freundin Pauline ( ein richtiger Jagdhund vom Stamm der Gorden Setter).

Ich habe natürlich sofort mal erklärt dass ich ja auch ein großer Hütehund sein werde und zwar einer vom Stamm der Briards von den (wilden) Buschräubern! Das hat der Pauline schon richtig Respekt eingeflösst! Später habe ich dann erfahren, daß die Pauline die Irm , den Achim schon recht lange kennt und auch schon manchmal zum schlafen bleibt!

Das wäre ja richtig toll ! Später aber gingen wir springen, wild toben muß ja auch ein Jagdhund können! Ich habe wieder mal festgestellt - ich kann schneller und viiiiiiiiieeel länger toben, springen , spielen!

 

Hallo - habt Ihr denn Platzkarten für meine Liege?
Hallo - habt Ihr denn Platzkarten für meine Liege?

Man sollte ja nach dem toben etwas ausruhen. Das ist im Moment garnicht so einfach hier. Jeder will auf meine Liege. Das kann so nicht weitergehn, ich muß hier einschreiten und Platzkarten mit verteilen! Noch einfacher wäre möglicherweise eine Parkuhr (der Achim kann sich ja mal drum kümmern).

 

Bis bald, ich werde Euch auf dem Laufenden halten,

Eure ELLA

Das ist Dirk und weil der Mo nicht da ist wuschelt der mich mal..  der Kurt, der will auch noch gewuschelt werden  - das hole ich nach!
Das ist Dirk und weil der Mo nicht da ist wuschelt der mich mal.. der Kurt, der will auch noch gewuschelt werden - das hole ich nach!

Juni- Geschichten

 

Dieser Monat muss wohl sehr wichtig sein.

So wichtig, daß ich das niederschreibe. 

 

Jede später es am Nachmittag wurde, je mehr Menschen kamen und haben sich im Garten hier niedergelassen. Einig gingen schwimmen, die anderen konnten das wohl nicht.

 

 

 Großen Durst und riesigen Hunger hatten aber die Besucher mitgebracht auch Zeit zum Spielen und wuscheln. Na ja, da konnte ich was mit anfangen.

Viele haben den Achim umarmt und im Blumen oder was zu trinken geschenkt (da macht der doch sonst selbst, ich meine nicht das Umarmen).  Das Umarmen ist meine Sache ganz alleine und normalerweise auch das abschlabbern!

Igitt..... Immer diese fremden Menschen!  

 

Nach dem die alle ganz toll gegessen und getrunken hatten, fingen die an (ich glaube das war schon richtig dunkel) ganz fürchtlich zusammen zu heulen, es war kein Vollmond!

Als ich mitmachen wollte - na ja, das wollten die nicht so richtig!

Kann das ja nicht verstehenm, ich glaube aber die Zweibeiner verstehen nichts von schönen Stimmen!

 

Also bis dann...

Eure ELLA